0800-205800 Kostenfrei aus allen Netzen
Privatkunden Geschäftskunden

Sicherheitszeichen und Schilder

Warum sind Bienen schwarz-gelb gestreift, Fliegenpilze rot und manche Pfeilgiftfrösche blau? Weil sie gefährlich sind. Warnfarben fallen sofort auf: Rot in Kombination mit Weiß, Orange und Gelb in Kombination mit Schwarz sind innerhalb der europäischen Konventionen als Farben für Sicherheitszeichen und Schilder allgemein anerkannt.
Unsere Produktkategorien

Setzen Sie ein Sicherheitszeichen!



ASR A1.3 und EN ISO 7010 schreiben sie vor, der gesunde Menschenverstand will nicht mehr auf sie verzichten: Sicherheitszeichen und Schilder. Die Arbeitsschutzrichtlinien und Normen sind aber dennoch wichtig, denn durch sie gibt es eine einheitliche Sicherheitsbeschilderung, die, der Norm sei Dank, europaweit gilt. Gesundheitsschutz- und Sicherheitszeichen werden so an jedem Ihrer Unternehmensstandorte gleich verstanden. Schutz- und Hilfsmöglichkeiten sind durch Schilder schnell auffindbar, Arbeitsmittel, Gefahrenzonen und Verkehrswege werden über Warnzeichen und Gebotszeichen mit Bedacht genutzt und betreten. Und welche Sicherheitszeichen benötigen Sie in Ihrem Betrieb?



Kategorisch eingeteilt: unsere Sicherheitszeichen



Hand aufs Herz: Kennen Sie alle Sicherheitsschilder, die es gibt? Glücklicherweise müssen Sie das gar nicht, denn es gibt eine klare Einteilung in Kategorien und Themenbereiche. Je nachdem, in welchem Bereich Sie also Sicherheitszeichen benötigen, gibt es eine Auswahl passender Schilder.



1. Kategorie E: Rettungszeichen


Die grünen Schilder sind quadratisch, Zeichen und Schrift darauf signalweiß. Sie finden damit schnell zu Ihren Erste-Hilfe-Einrichtungen, Notausgängen und Rettungswegen. Die Rettungsschilder müssen bei Dunkelheit Licht abgeben, deshalb werden sie im Normalbetrieb permanent beleuchtet. Fällt die Allgemeinbeleuchtung aus, sind sie aufgeladen und können selbstständig fluoreszierendes Licht abgeben.


2. Kategorie P: Verbotszeichen


Hier sehen Sie rot – signalrot. Was nicht getan oder verwendet werden darf, ist meist großzügig durchgestrichen.


3. Kategorie W: Warnzeichen


In Betrieben, an Wänden und Maschinen: Dreieckige Warnschilder kennzeichnen durch schwarze Piktogramme potentielle Gefahren und erregen mit einem satten signalgelb Aufmerksamkeit. Personen sollen dadurch mehr auf ihre Umgebung achten.


4. Kategorie M: Gebotszeichen


Runde Gebotsschilder verhindern Unfälle am Arbeitsplatz. Die Nutzung von Arbeitsschutzprodukten ist durch die blauen Schilder klar geregelt: weiße Piktogramme fordern zu einem bestimmten Verhalten auf.


5. Kategorie F: Brandschutzzeichen


Weiße Piktogramme vor rotem Hintergrund: Wenn es brennt, zeigen Ihnen quadratische Brandschutzschilder, wo Sie die nächsten Brandmelder, Feuerleitern und Feuerlöscher finden. Damit sie bei Ausfall der Allgemeinbeleuchtung sichtbar bleiben, müssen auch diese Schilder bei Dunkelheit leuchten.



Aus nächster Nähe


Übrigens: Sie müssen beim Anbringen Ihrer Sicherheitszeichen sicherstellen, dass diese nicht zu weit vom Auge des Betrachters entfernt sind. Das gilt besonders für Fluchtwegeschilder. Unser Einkaufsratgeber zeigt Ihnen welche Erkennungsweiten Sie bei der Planung Ihrer Sicherheitsbeschilderung einhalten müssen. Sollten Sie dazu weitere Fragen haben, kontaktieren Sie uns einfach.



Eine Sache noch:


Selbstklebende Schilder sind bei gereinigter Oberfläche eine sehr gute Option und Ergänzung zu den übrigen Sicherheitszeichen. Das heißt aber auch: Oberflächen von Tapeten, Schrank und Regalwänden müssen erst von Fettresten und Schmutz befreit werden, bevor Sie mit Selbstklebefolien bestückt werden.

Produktvergleich