ESD Arbeitskleidung

Mit korrekter Kleidung gegen elektrostatische Entladungen? Kein Problem – ESD-Arbeitskleidung ist nicht nur komfortabel, sondern auch extrasicher.

In der Kategorie ESD Arbeitskleidung bieten wir Ihnen Produkte der folgenden Marken: Uvex.

Marke
Produkttyp
Nachhaltigkeit
  • Nicht nachhaltig (11)

ESD-Arbeitskleidung – auf die sichere Art anziehend



Entspannung ist etwas Gutes. Es sei denn, wir reden von ungewollten Spannungsausgleichen an empfindlichen Bauteilen. Dagegen sollten Sie vorsorgen und Ihre Mitarbeiter in EPAs (Electrostatic Protected Areas) mit ESD-Arbeitskleidung ausstatten. Besonders das Schuhwerk spielt eine entscheidende Rolle – und ist auf die sichere Art anziehend. Finden Sie jetzt in unserem Onlineshop sichere ESD-Arbeitsschuhe!




Was leistet ESD-Berufskleidung?



Der Mensch ist einer der entscheidenden Faktoren, die am ESD-Arbeitsplatz ungewollte elektrostatische Entladungen auslösen und damit sensible elektronische Geräte oder Bauteile beschädigen können. ESD-Kleidung wie ESD-Sicherheitsschuhe sollen das verhindern.



ESD-Sicherheitsschuhe besitzen alle Eigenschaften üblicher Arbeitsschuhe, wie etwa einen Zehenschutz sowie rutschhemmende und gefahrstoffbeständige Laufsohlen. Darüber hinaus sind alle entscheidenden Schuhbestandteile antistatisch und thermisch nichtleitend konzipiert. So kann sich beim Laufen über Reibung keine Spannung aufbauen, die unvermittelt ausgeglichen würde.




Welche gesetzlichen Vorschriften gelten für ESD-Arbeitskleidung?



Die DIN EN 61340-5-1 enthält die wichtigsten Vorschriften zum Schutz von elektronischen Bauteilen gegen elektrostatische Phänomene. Darin wird konkretisiert, dass ESD-Arbeitskleidung vor allem das zu bearbeitende Objekt schützen soll – auch wenn etwa die Schuhe die Vorgaben persönlicher Schutzausrüstung (PSA) für den Menschen erfüllen. Schon geringste Spannungen müssen verhindert werden. Der Durchgangswiderstand eines ESD-Schuhs muss sich zwischen 7,5 x 105 und 3,5 x 107 Ohm bewegen. Darüber hinaus sind Atmungsaktivität und Ergonomie wichtige Bestandteile, die sich vor allem an die Mitarbeitergesundheit richten.




Was ist darüber hinaus empfehlenswert?



Betrachten Sie die Arbeit in EPAs als geschlossenes System, in dem jeder Schritt perfekt geerdet sein sollte.



Diese Erdung kann im ESD-Bereich beim Stehen und Laufen nur über die Kombination aus ESD-Arbeitsschuhen und ESD-Bodenbelägen garantiert werden. Das ESD-Fersenband wird zusätzlich empfohlen. Im Sitzen sollten Ihre Mitarbeiter darüber hinaus ESD-Zubehör wie ein geerdetes ESD-Armband tragen.



Auch alle anderen Arbeits- und Einrichtungsgegenstände, die vom Mitarbeiter berührt und verwendet werden, sind auf ihre ESD-Fähigkeit hin zu überprüfen. Das beginnt bei ESD-Stühlen und -Tischen und endet etwa bei ESD-Transportgeräten und am ESD-Regal.



In unserem Produktratgeber ESD: Schutz vor folgenschweren Entladungen erfahren Sie mehr Details, die den Umgang mit Elektronik noch sicherer machen.



Kontaktieren Sie uns gerne, wenn Sie noch offene Fragen zum Thema ESD-Arbeitsschuhen haben, wir helfen Ihnen gerne weiter.