0800-205800 
Privatkunden Geschäftskunden

Markenauswahl

Auswahl verfeinern
(Mehrfachauswahl möglich)

Preis Netto

Preis Netto einschränken

-
Marke
Ausführung
Produkttyp
Spannweite max.
Spanntiefe max.
Spannkraft
Handgriff
 

Spannwerkzeuge

Wir machen es gern ein bisschen spannend – oder sogar sehr! Spannwerkzeuge fixieren Ihre Werkstücke und sorgen für präzises Arbeiten. Für uns ein klarer Fall von unverzichtbarer Grundausstattung!
Es wurden 17 Artikel gefunden
| | |
Es wurden 17 Artikel gefunden

Spannwerkzeuge: Die optimale Form von Zwang



Ein konstanter Anpressdruck, eine unverrückbare Arbeitsposition, wohldosierte Zugkräfte: unsere Spannwerkzeuge üben die optimale Form von Zwang aus. Damit sorgen Sie für präzise Arbeitsergebnisse und gleichmäßige Verbindungen.



Wozu wird Spannwerkzeug benötigt?



Spannwerkzeuge fixieren ein Werkstück oder ziehen zwei Teile zur Montage zusammen. In die erste Kategorie fallen Schraubstöcke, in die zweite Kategorie jede Art von Zwingen. Diese Handwerkzeuge sind im Handwerk, der Bearbeitung von Kleinteilen, im Hobbykeller und der Holzverarbeitung unverzichtbar.



Welche Spannwerkzeuge gibt es?



Schraubstöcke gehören zur Grundausstattung jeder Werkstatt. Damit halten Sie Werkstücke in der perfekten Arbeitsposition und bearbeiten sie präzise mit Feilen oder anderen Werkzeugen.



Für jede Form von Verleimung oder aufwendiger Verbindung von Werkstückteilen setzen Sie auf Zwingen. Diese sind beispielsweise als Kantenzwingen oder Sparrenzwinge in den unterschiedlichsten Branchen zuhause. Sie fixieren zwei Komponenten in der gewünschten Position und üben einen hohen Anpressdruck aus.



Damit verhindern sie, dass sich Materialien wie Holz vor der dauerhaften Verbindung verziehen oder beim Trocknen von Leim verrutschen. Auch garantieren Zwingen einen gleichmäßigen Kontakt der Verbindungsflächen – und damit ein sichere Verbindung.



Worauf muss ich bei der Verwendung von Spannwerkzeug achten?



Achten Sie zunächst auf Ihre Finger. Diese haben zwischen kraftvollen Bügeln oder Backen nichts verloren. Gerade bei Schraubzwingen mit Schnellspanner sollten Sie sich absichern.



Zudem stimmen Sie Spannweite, -tiefe und -kraft auf den jeweiligen Einsatzbedarf ab. Der wichtigste Kompass ist der vorrangig verwendete Werkstoff. Stahl und Metall im Fahrzeug- und Karosseriebau benötigen andere Kräfte als weiches, druckempfindliches Holz. Allzu durchsetzungsstarke Spannsysteme können stets das Material beschädigen.



Ansonsten gilt die eherne Regel für Handwerkzeuge: unbedingte Qualität und Funktionalität für den Profi-Einsatz sparen Ihnen langfristig viel Arbeit. Mit ausgesuchter Spanntechnik verringern Sie die Fehlerquote und den Bedarf nach Nacharbeit. Dürfen wir Sie dazu beraten? Sprechen Sie unseren Kundenservice an.

MOBIL OPTIMIERTE ANSICHT GEWÜNSCHT?

Den KAISER+KRAFT Webshop gibt es jetzt auch in einer neuen Mobilversion, die laufend für Sie weiterentwickelt wird.
Mobile Ansicht testen
Produktvergleich